Zurück zu den Wurzeln - Vegetarisches Kochbuch von Christian Wrenkh

Buchvorstellung: Zurück zu den Wurzeln – Christian Wrenkhs Küche – Wien

Österreich ist ein Land für Genießer. Das gilt zunächst für all jene, die Bergpanoramen lieben, eine Portion Tafelspitz oder Mehlspeisen auf dem Teller und den einen oder anderen Spitzenwein im Glas. Doch damit nicht genug: Österreich hat auch in anderer Hinsicht die Nase sehr weit vorn. In Bezug auf eine abwechslungsreiche und stets zu Neuinterpretationen fähige Küche, stimmt diese Behauptung auf jeden Fall.

Dieser Artikel erschien erstmalig am 23. 4. 2014.

Wer bei Wien nur an Backhendl, Kaiserschmarren und Hüttennudeln denkt, war lange nicht mehr da oder ist schlichtweg schlecht informiert. Und obwohl ich mir selbst keine Hüttenwanderung ohne ein ordentliches Speckbrett vorstellen mag, werden in Österreich auch diejenigen gut bedient, die sich längst von Fleisch und tierischen Produkten abgewandt haben.

Vorreiter für eine fleischlose, regional geprägte Küche ist unter anderem der Wiener Christian Wrenkh (geb. 1954). Bereits 1986 eröffnete er am Wiener Bauernmarkt 10 ein erstes vegetarisches Restaurant. Sein Kochbuch „Zurück zu den Wurzeln – Christians Wrenkhs Küche in Wien“, in dem er die Zubereitung vegetarischer Gerichte erklärt, erschien im Jahr 2000 .

Leichte Rezepte aus einfachen regionalen Zutaten

Auf 158 Seiten erfahren Leser und Leserinnen zunächst einiges über die Ursprünge von Wrenkhs Restaurant, über das Viertel in dem er sich bewegte und über seine Zulieferer. Danach werden Basiszutaten vorgestellt. Die Herstellung von Dressings mit hochwertigen Ölen oder von Tofumarinaden wird erklärt. Und für Interessierte auch Grundsätzliches über das Kochen von Wildreis oder beispielsweise Hirse erläutert.

Das Wichtigste am Kochen ist der Tisch, an dem gemeinsam gegessen wird. (Christian Wrenkh)

Die Brücke zum Buchtitel schlagen die Zutatenlisten der Rezepte. Da ist von heimischen Gemüsesorten, Eierschwammerln und Polentagrieß die Rede. Lebensmittel, die in der Regel leicht und in guten Qualitäten verfügbar sind und die, zumindest in den meisten Fällen durchaus auch preislich erschwinglich bleiben. In „Zurück zu den Wurzeln“ werden Gerichte vorgestellt, die aus einfachen Grundzutaten und leicht erhältlichem „Marktgemüse“ zubereitet werden können. Aufgrund der zahlreichen Fakten und der reichen Bebilderung, bleibt das Buch auch lange nach dem ersten Erscheinen für Freunde vegetarischer Küche ein lohnenswertes Exemplar.


Das Wiener Restaurant hat Christian Wrenkh bereits vor vielen Jahren an seine Söhne übergeben. Sie servieren in den Räumen am Bauernmarkt gute Wiener Hausmannskost. Außerdem gibt es einen Kochsalon.

WRENKH Wien

bauernmarkt 10 · 1010 wien
www.wrenkh-wien.at

Christian Wrenkhs selbst, ist nach Hamburg gezogen und hat hier nahe des beliebten Schanzenviertels ebenfalls einen neuen Laden eröffnet. Im Hamburger Kochsalon in der Max-Brauer-Allee finden diverse Events statt, bei denen nicht der Koch der Star ist, sondern die Teilnehmer die Hauptrolle spielen.

WRENKH Kochsalon Hamburg

christian wrenkh · max-brauer-allee 251 · 22769 hamburg
wrenkh-kochsalon.de

Zurück zu den Wurzeln – Christians Wrenkhs Küche in Wien

ISBN 3-902101-00-8
Erschienen bei Edition artco / Gisela Winkelhofer.

Foodfotografie: Ulrike Holsten

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner