Lucas Huemer - Koch in der Botschaft von Österreich in Berlin

Strudel wie bei Urli: Wie Koch Lucas Huemer Österreichs Botschaft zur Genussbotschaft macht

Ohne Rosinen, auf keinen Fall mit Vanillesauce und schon gar nicht mit Eis: Für einen Apfelstrudel wie von Urgroßmutter geht Botschaftskoch Lucas Huemer keine Kompromisse ein. Ganz im Gegensatz zu seinem Umfeld, das von Diplomatie geprägt ist und Lucas' Kochkünste stets nur einem kleinen, erlesenen Publikum zugänglich macht. Ein Besuch in der Küche der österreichischen Botschaft in Berlin.

Österreich ist das Land der Mehlspeisen. Doch längst haben sich junge Köche wie Lucas Huemer aufgemacht, die Alpenrepublik von diesem (mehl-)verstaubten Image zu befreien. Ihr Problem: Deutsche Gäste lieben Strudel, Germknödel mit Mohn oder stopfen sich die Plautze mit einer viel zu großen Portion Kaiserschmarren voll. Mörderguat! Wir werden erfahren, was in den Strudel gehört, wie er zubereitet und landestypisch serviert wird.

Dazu besuchen wir den Koch der Botschaft an seinem Arbeitsplatz: der Küche. Nur wenige dürfen diese heiligen Hallen, südlich des Berliner Tiergartens und inmitten des Diplomatenviertels betreten. Umso mehr freuen wir uns, gemeinsam mit einigen Journalist:innen einen Strudel-Workshop mit ihm zu absolvieren. Nebenbei werden wir einiges über Lucas Werdegang, den Alltag in der Botschaftsküche und die Zubereitung von Apfelstrudel und süßen Grießnockerln erfahren.

Uromas Rezept für Strudelteig: Apfelstrudel backen mit Botschaftskoch Lucas Huemer in Berlin
Putzt am Abend das Schwarzgeschirr selber: Botschaftskoch Lucas Huemer hier bei Uromas Rezept für Strudelteig

Kochen ohne Schnickschnack: Zu Besuch bei Lucas Huemer, Koch der österreichischen Botschaft in Berlin

Wenn Lucas Huemer den Herd anschmeißt, kommen die viel gepriesenen österreichischen Schmankerl eher selten auf den Tisch. Denn der gebürtige Oberösterreicher, der nicht gerne backt und keine Lieblingsspeisen hat, hat einen Deal mit dem Botschafter: „Ich koche immer das, worauf ich selbst Bock habe. Weil ich weiß, dass das dann hundertprozentig schmeckt.“

Angesichts des wunderbaren Geschmacks von Urgroßmutters Huemers Mehlspeisen wäre der Verzicht auf traditionelle Rezepte wie den Strudelteig ein echter Verlust. Und doch: Die Gerichte von „Urli“, wie er sie liebevoll nennt, haben es Lucas angetan. Uroma, selbst Köchin, war seine Mentorin und weckte die Lust auf den Beruf. Ihre Gerichte sollen noch heute so schmecken wie früher, ohne „Schnickschnack“, ohne das Bewährte neu zu interpretieren. Denn, das ist ihm wichtig: „Es geht um die Erinnerung!“.

Zwei Rezeptklassiker aus Österreich: Apfelstrudel und süße Grießnockerln

Lucas Huemer hat uns zwei Rezepte seiner Urgroßmutter verraten.

Rezept für Strudelteig und Apfelstrudel
Frischer Apfelstrudel nach einem Rezept aus Oberösterreich.
Frischer Apfelstrudel nach einem Rezept aus Oberösterreich.
Rezept für Grießnockerln mit Mohn
Ein prima Dessert: Süße Grießnockerl in Mohn gewälzt.
Ein prima Dessert: Süße Grießnockerl in Mohn gewälzt.

Zwischen Sterneküche und Genussbotschaft

„Ich dachte mir, das will ich auch machen“ Lucas Huemer über die Kochkünste seiner Urgroßmutter

Erste Erfahrungen im Lebensmittelhandwerk sammelte Lucas Huemer in einer Hotelfachschule in Bad Ischl. Seine Familie, der schon seit längerem eine Bäckerei in der Nähe von Linz gehörte, wünschte sich Nachwuchs für den Betrieb. Und hätte Lucas gern gebacken und wäre lieber am Tag als in der Nacht unterwegs gewesen, hätte vielleicht etwas daraus werden können.

Doch den jungen Koch zog es in die Ferne. Er machte Station in San Francisco und Portugal, kochte in Sternerestaurants in Niederösterreich, in der Wachau und im Tiroler Stanglwirt. Mit dem Wiener Restaurant Mochi hält er bis heute engen Kontakt, kocht ab und zu in einem Pop-up. Das bietet ihm den kollegialen Austausch, der im Alltag in der Botschaftsküche fehlt.

In Österreichs Botschaft in Berlin kocht er seit sieben Jahren allein an fünf Tagen in der Woche. In der Regel für den Botschaftshaushalt, bei ausgewählten Anlässen für bis zu 80 Personen. Das kann in mehrfacher Hinsicht zur Herausforderung werden. Denn nicht jeder Gast, den der Botschafter empfängt, ist für den Linzer ein Traumgast.

Doch mit Witz und Kreativität meistert er auch solche Hürden. Und wenn seine Ansage „Für den koch ich nicht“ bei einem Politiker wie Strache keinen Erfolg zeigt, dann gibt es eben ein orientalisches Buffet mit Lammhaxe, Humus und Fladenbrot: türkisches Berlin. Ein kleiner, feiner Protest und ein Statement: „Ich will in der Küche zeigen, wie viel Gemeinsamkeiten es bei aller Vielfalt gibt.“

Am Kochen mag Lucas Huemer, „dass du instant immer siehst, was passiert oder wohin die Reise geht“. Und so hat der Typ, dessen Tattoos allein schon eine Fotostrecke wert wären, mit uns in der Botschaftsküche Urlis Rezept für Strudelteig zubereitet. Begleitet von einem megaleckeren Apfelmus und in Mohn gewälzte Grießnockerln.

Nachmachen!

Botschaft von Österreich in Berlin

Dr. Michael Linhart ist seit 21. Juni 2022 Botschafter der Republik Österreich in der Bundesrepublik Deutschland. Das Botschaftsgebäude nach einem Entwurf von Hans Hollein befindet sich zwischen Tiergarten und Nationalgalerie.

Österreichische Botschaft Berlin
Stauffenbergstraße 1
10785 Berlin

Link zu Google Maps

Offenlegung: Zu diesem Workshop hat die Österreich Werbung verschiedene Journalisten eingeladen.

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner