Äpfel

Apfelpudding – Rezept aus dem Kochtagebuch von Lili Ramharter, Amstetten, 1916

Zutaten


7 dkg 1 Zitronat
7 dkg  Mandeln
7 dkg  Zucker
7 dkg  Semmelbrösel
Zitronenschale
20 Maschanzker Äpfel 2
Wein
4 Eiweiß

*1 dkg > Dekagramm. Ein Dekagramm sind 10 Gramm

*2 Maschanzker Apfel > Apfelsorte, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Steiermark durch Züchtung entstand. Der Maschanzker Apfel ist spätreif, wird erst Ende Oktober geerntet und hält sich bei guter Lagerung bis in den kommenden Sommer.

Zubereitung des Apfelpudding aus dem Kochtagebuch von Lili Ramharter 

7 dkg1 Zitronat, 7 dkg Mandeln, diese werden grob geschnitten. 7 dkg Zucker, 7 dkg Semmelbrösel, etwas Zitronenschale und 20 Stück feinblättrig geschnittene Maschanzker Äpfel2 werden mit Wein gedünstet.

Ausgekühlt macht man den Schnee von 4 Eiklar leicht dazu, füllt die Masse in eine mit Butter bestrichene und mit Semmelbröseln bestreute Form, worin der Pudding eine Dreiviertelstunde gebacken und später kalt serviert wird.


 

Dieses Rezept entstammt der handgeschriebenen Rezeptsammlung von Lili Ramstatter aus Amstetten und ist auf die Zeit um 1916 datiert.

Kochtagebücher – Peter Breuer

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.