Che bella Vista Ferienhaus in Ligurien

Che Bella Vista | Ferienhaus zwischen Bergen und Meer

Vogelgezwitscher umgibt mich, in der Ferne bellen Hunde, Bienen surren durch Lavendel und blühenden Rosmarin. Ich sitze auf der Terrasse vor dem Ferienhaus Che Bella Vista in den ligurischen Alpen. Vor mir liegen die Hügel des Diano-Tales mit zersiedelten Dörfern und in der Ferne leuchtet das türkisblaue Meer. Türkis, diese kitschige Farbe aus dem Kindermalkasten, die gibt es hier in echt.

Der Artikel erschien erstmalig am 11. Mai 2017.
Im Rücken spüre ich die wärmende Hauswand. Die Luft ist frischer als vermutet in diesen frühen Maitagen. Sonne und blauer Himmel täuschen darüber hinweg. Doch der Sommer ist hier oben noch längst nicht angekommen.

Ich könnte traurig sein, aber das wäre dumm. Denn dieses ruhige Feriendomizil, die aussichtsreiche Lage und die Vielfältigkeit der ligurischen Küstenlandschaft entschädigen für alles. Auch dafür, dass das Thermometer im Pool erst 17°C anzeigt. Egal, Dank dieser Aussicht, wage ich mich auch ein paar Grad kälter in die Fluten.

Che bella Vista Terasse

Che Bella Vista – Im Rücken die ligurischen Berge, vor uns das Mittelmeer

Unsere Anreise ist als abenteuerlich zu bezeichnen. Regen und Nebel machen aus dem erhofften Sonnenparadies eine mystische Landschaft. Ohne Auto könnte wir das Ferienhaus nur mit dem Esel erreichen, ein passender Weg verläuft vom Ort den Berg hinauf. Glücklicherweise sind die Zeiten vorbei. Wir lassen den (tatsächlich vorhandenen) Esel also am Wegesrand stehen und brausen vorbei auf 440 Meter über dem Meer. Den Schlüssel zum Ferienhaus der Focks haben wir vom italienischen Hausmeister bekommen. In einer kleinen Bar in Diano knobeln wir, wer anruft. Dino spricht nämlich kein Wort deutsch. Wir nicht italienisch. Gut, dass wir den entscheidenden Satz vorab per Mail geschickt bekommen haben.

„Nun zieht sich der Weg und das Gefühl kommt auf: „Wir sind nicht mehr richtig“. Doch dieses Gefühl täuscht!“ steht in der Wegbeschreibung. Dem ist nichts hinzuzufügen, denn genauso ist es. Wir sind sicher, dass wir uns verfahren haben. Trotzdem schrauben wir uns in unserem Mietauto immer weiter den Berg hinauf, bis wir endlich zur linken, hinter Nebel versteckt, das Meer vermuten. Und da: alles richtig gemacht!  Denn zur rechten Seite erblicken wir ein schönes helles Haus vor uns. Es ist das Ferienhaus Che Bella Vista.

Che Bella Vista bei Nebel

Ein moderner Ort der Stille

Am Che Bella Vista ist alles modern: die Zufahrt, das Haus, auch die Ausstattung. Und dennoch verströmt das Haus in den alten terrassierten Hängen, umgeben von knorrigen Eichen und Olivenbäumen typisch italienischen Charme. Davon träume ich immer, wenn ich mich in den Süden wünsche.

Hier, oberhalb von Diano San Pietro, scheint es, als hätte ich den idealen Ort für mich gefunden. In Ligurien ziehen sich die Ausläufer der Alpen bis weit hinunter an das Meer und so entstehen viele zauberhafte und blumengesäumte Buchten. Die Straßen sind kurvenreich. Entfernt man sich vom Meer wird es schnell schmaler und einsamer. Wer ungern Auto fährt, sollte zumindest nicht schreckhaft sein oder es einfach langsam angehen.

Mit weitem Blick auf das Meer spürt man das Land, in dem die Zitronen blühen. Neben unzähligen wilden Kräutern ist die Landschaft von Olivenhainen und Zitrusfrüchten geprägt. Ab und an treibt ein Schäfer eine meckernde Ziegenherde an uns vorbei. Seine Hunde sind brav und wenn wir Glück haben, kommen sie bis zum Haus.

Wie verbringt man die Tage in Che Bella Vista?

Wer nach Che Bella Vista reist, sollte Ruhe suchen, denn der Weg in den Ort ist weit. Die Abgeschiedenheit von Haus und Pool ist ein Traum. Ein großzügiger und umfangreicher Einkauf sichert das Überleben für die folgenden Tage. Alles was die Seele braucht, ist da. Wenn trotzdem etwas fehlt: 25 Minuten dauert die Fahrt bis zum nächsten Supermarkt. Das ist notfalls auch zu überstehen und kann gut mit einem Ausflug verbunden werden.

Die größte Freude besteht in der Nutzung der großzügigen Küche, die durch die zahlreichen Wildkräuter in der Umgebung von uns mediterran bekocht wird. Von → Kräuterbutter mit Rosmarin und Thymian, über → Borretsch-Pesto bis zu → provenzialischer Fougasse habe ich einiges probiert. Essen im Che Bella Vista macht Spaß, vor allem, weil man an schönen Holztischen mit Meerblick tafelt. Dass Restaurants für einen Besuch meist zu weit entfernt sind, lässt sich darüber leicht vergessen.

Sobald die Sonne heraus kommt, legen wir uns auf die Liegestühle vor dem Haus. Der wunderbar blaue Pool lockt zum Schwimmen. Selbst wenn die aktuellen siebzehn Grad Wassertemperatur eine Herausforderung sind: die tolle Aussicht lässt sich auch ohne Kälteschock genießen. :)

Aktivitäten rund um Haus

Rund ums Haus verläuft ein alter Eselpfad. Folgt man ihm bergab, erreicht man Diano San Pietro. Steigt man bergauf, eröffnet sich bald eine wunderbare Aussicht auf die Nachbarbucht. Die kleine Anstrengung lohnt.

Zwischen Imperia und San Remo ist ein stillgelegtes Bahngleis zum Fahrradweg umgebaut, der sich direkt am Meer entlang zieht. → Pista ciclabile della Ligure Diesen lohnt es unbedingt zu fahren, denn die Aussicht ist toll und die Strecke ist auch für ungeübte Fahrradfahrer einfach zu bewältigen.

Wer etwas weiter reisen will, kann bis Nizza fahren. Schöne Tipps für das französische Traumziel am Meer verrät die „→ Berlinerin in Frankreich„.

Natürlich wären wir ohne Regentage ausgekommen. Jedoch: im Ferienhaus Che Bella Vista in Ligurien ist es auch bei Regen schön. Weil eine Fußbodenheizung die Böden angenehm warm hält, ist der Boden nie klamm oder kalt, wie durch die Steinmauern befürchtet werden könnte.

Oft fand ich es schön, einfach nur im Bett zu liegen und aufs Meer zu schauen. Auf der Terrasse vor dem Haus hätte ich noch viele Stunden verweilen können.

Mein Fazit: Ligurien ist ein Ferienziel, dass die weite Anreise unbedingt lohnt. Das Che Bella Vista ist ein perfektes Basislager für den Familienurlaub.

Che Bella Vista

Ferienhaus mit zwei Wohnungen nahe Diano San Pietro – Ligurien

Focks Ferien

Martin Focks und Michaela Fabiny
Tel. 07832 – 999 225
Geeignet für Familien und Paare unter der Voraussetzung, dass eine gewisse Mobilität vorhanden ist.

Lage: Link zu Google-Maps

Mitglied von: Urlaubsarchitektur

Anfrage über die Webseite des Vermieters

Che bella Vista Terasse

Sie haben Interesse an Nutzungsrechten für diesen Beitrag? Nehmen Sie → Kontakt auf.

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me
  1. Hans-Werner P.

    Was für ein Panorama. Wir waren schon mehrfach in Ligurien, aber haben leider nie mit einer solchen Aussicht gewohnt. Danke für den Tipp.

  2. every day flowers

    I like the fresh flowers and this panoramic view.

  3. Usually I don’t read article on German Magazins, but I would like to say that this write-up very compelled me to try and do so!
    Your writing style has been amazed me. Thank you, very great article.

  4. Magic. Die Aussicht scheint genial zu sein.
    Klingt leider teuer.
    Warst Du auch im Hinterland?

    • Ja, waren wir. Es ist sowohl am Meer, als auch in den Bergen sehr vielseitig. Wichtige Voraussetzung ist auf jeden Fall ein Auto.

  5. Claudia Mui

    Awesome.

  6. Traumhaus.
    Wir waren im Nachbarort in einem kleinen Hotel, aber das kann nicht annähernd mithalten.

  7. Ashley

    I truly love your site.. Pleasant colors and theme.
    Did you develop this amazing site yourself?
    Cheers!

  8. Robin Laengle

    Vielen Dank für diesen tiefgründigen und informativen Beitrag.

  9. Carole

    Der Pool! Sowas wünsche ich mir dür die Ferien. <3

  10. Kathrin

    Thanks very nice blog!

  11. Nice article and good pictures, I am
    in fact enjoying by these.

  12. Schade, dass es für diesen Sommer zu spät ist. jetzt erst entdeckt.

  13. Sabina

    Gefällt mir. Traumhafte Aussicht.

  14. Valerie

    Oh Mann. Sieht das toll aus!

  15. Andreas Gottlieb Hempel

    Ein Traumhaus und eine großartige Beschreibung!
    Da kommt Freude auf – gerne wäre ich als Dolmetscher mitgekommen.
    Andreas

  16. Martin

    Toll geschrieben, inzwischen hat der Pool 20 Grad, mutig dass Du bei 17 Grad drinwarst

    • Ich gebe zu, dass ich zuerst ganz schön schlucken musste, denn es ist doch anders als einfach nur kalt duschen, aber nach dem dritten Mal ging es schnell und wir hatten so außerdem echt viel zu lachen. :)
      Danke für das Lob. Freut mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner