Wodka mit Ingwer und Zitrone

Für kalte Abende: Wodka mit Ingwer und Zitrone

Aus Wodka und Zitrone lässt sich ganz einfach ein Wodka Sour mischen. Gibt man Ingwer und Honig hinzu wird daraus ein wärmendes Getränk für einen kalten Abend.

Meine besondere Vorliebe für Ingwer liest sich aus vergangenen kulinarischen Beiträgen leicht heraus. Bei der Herstellung eines Ingwerlikörs vor ein paar Tagen war nun neben den anderen Zutaten etwas Wodka übrig, wobei das Wort „übrig“ in diesem Zusammenhang etwas komisch klingt :). Aber Tatsache ist: dieser starke und sehr hochprozentige Alkohol steht in meinen Schränken für gewöhnlich über Jahre wie Blei.

In der Kombination mit Zitrone, Rosmarinhonig und mit ein paar Eiswürfeln, ließ sich aus dem Wodka schnell ein perfekter Drink für einen kalten Abend mixen. Ich habe es probiert und möchte es zum Nachmachen empfehlen. Darum notiere ich hier meine Mischung. (Tipps, Tricks und Verbesserungsvorschläge bitte in die Kommentare.)

Glas Duralex Picardie von wohlgeraten.de
Eiswürfel ins Glas und es kann losgehen…

Die Zutaten sind so berechnet, dass sie für ein Glas reichen. Im Grunde muss aber nur in etwa das Mischungsverhältnis beachtet werden. Alles andere ist Geschmacksache.


Wodka mit Zitrone und Ingwer

4 cl Wodka
Saft einer halben Zitrone
Ein kleines Stück frische Ingwerknolle
Rosmarinhonig
Eiswürfel
1 Zitronen- oder Limettenscheibe


Zubereitung

Die Zitrone zerschneiden. Ein bis zwei dünne Scheiben der Zitrone abschneiden und für die Deko zur Seite legen.

Zitrone gründlich auspressen.

Zitronensaft
Frisch gepresster Zitronensaft ist eine der Grundzutaten für den Wodka mit Ingwer und Zitrone.

Den Ingwer schälen und reiben. (Ich habe mir dafür aus Japan eine Ingwer bzw. Wasabi-Reibe mitgebracht. Diese hat den Vorteil, dass man beim Reiben gleichzeitig den Saft der Ingwerknolle heraupresst und auffängt. Das macht sich übrigens auch super für Ingwertee. – Wer nicht nach Japan kommt, kann so eine Reibe in Deutschland kaufen. Ich habe sie bei z.B. in Hamburg bei Muji gesehen.)

Nun mischt man Zitrone und Ingwer gründlich und gibt ein bis zwei Teelöffel des Rosmarinhonigs dazu. Wer solchen nicht hat, probiert eine andere Sorte. Hier ist viel Spielraum möglich.

Honig
Etwas Honig nimmt der Mischung aus Wodka, Ingwer und Zitrone die Schärfe.

Fast fertig! – In ein Glas kommen nun nach Belieben Eiswürfel, die Ingwer-Honig-Zitrone Mischung und alles wird mit Wodka aufgegossen. Wer es nicht ganz so stark will, gibt etwas Eiswasser hinzu.

Mit einem Stengel Minze und der Zitrone garnieren. Prost.


→ Ein interessantes Interview zum Thema Wodka habe ich auf der Seite des Feinschmeckers gefunden: Wodka – ein Wässerchen, das es in sich hat

Wodka mit Ingwer und Zitrone
Wodka mit Ingwer und Zitrone. Schmeckt fantastisch und ist einfach zuzubereiten.
Wodka einschenken
Ein ordentlicher Schuß Wodka muss sein.

7 Getränke zum Aufwärmen | Die besten Tipps für einen kalten Tag

 

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me
  1. Vanessa

    Klingt gut. Könnte ich auch grad gebrauchen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner