Art on Snow Gastein (c) Gasteinertal Tourismus GmbH Christoph Oberschneider

Zehn Jahre „Art on Snow“ – Kunst aus Schnee und Eis in Gastein 2022

Gasteins Kunstfestival „Art on Snow" feiert 2022 ein zehnjähriges Jubiläum inmitten der verschneiten Bergwelt. Unter dem Motto „Europa zu Gast in Gastein“ zeigen Künstler durch Skulpturen aus Eis und Schnee die kulturelle Vielfalt Europas. „Art on Snow" ist als Outdoor-Event in der Zeit vom 29.1. bis 4.2. 2022 geplant. Die Eis- und Schneeskulpturen sind im ganzen Tal verteilt und bleiben dann mehrere Wochen erhalten.

Drei Gemeinden, vier Skigebiete, unendlich viel Platz für ein „Atelier unter freiem Himmel“ Um Skulpturen aus Eis und Schnee auf Skipisten und verschneiten Plätzen zu zeigen, ist das Gasteinertal wahrlich ein perfekter Ort. Und so sind die Objekte der „Art on Snow“ 2022 mit Ausnahme von Sportgastein auch über alle Orte verteilt. Wer den Akteuren beim Entstehen ihrer eisigen Kunstwerke über die Schulter schauen will, ist herzlich eingeladen. Da die Veranstaltung im Freien stattfindet und in den Skigebieten die 2G-Regeln gelten, ist für maximale Sicherheit unter den gegebenen Bedingungen gesorgt.

Skigebiete in Gastein

Skigebiet Schlossalm – Angertal – Stubnerkogel – Abwechslungsreiche Abfahrten auf 87 Pistenkilometern

Skigebiet Großarltal – Dorfgastein – Familienfreundliches Angebot mit ca. 70 Pistenkilometern

Skigebiet Graukogel – Der Hausberg von Bad Gastein mit einer langen Geschichte im alpinen Wintersport. 14 km Skipiste, die es in sich haben.

Skigebiet Sportgastein – Das höchstgelegen Skigebiet im Gasteinertal. Spektakuläre Bauten auf dem Gipfel und Tiefschneeabfahrten inklusive.

Art on Snow 2022 – Eine Reise durch Europa

Josef Gruber ist künstlerischer Leiter des Festivals. Als Festivalgründer und Kurator begleitet er das Outdoor-Event bereits seit vielen Jahren. Für 2022 stellt er die Einigkeit Europas in den Mittelpunkt des Geschehens: „Europa in Vielfalt geeint. Imposante Gebäude, historische Denkmäler und kulturelle Highlights – Art on Snow zeigt in diesem Jahr europäische Kultur als Sinnbild für Zusammenhalt in einer herausfordernden Zeit“:

Die Schauplätze werden von unterschiedlichen Schnee- und Eis-Künstlern bespielt. Einige Highlights wie die Schneekapelle mit Altar auf dem Stubnerkogel gehören schon seit Jahren zum festen Programm des Festivals. Andere Skulpturen thematisieren das Motto der diesjährigen Veranstaltung.

Familienspaß in Dorfgastein

Dorfgastein erwartet Kunstwerke, die vor allem Familien anlocken werden. Auf dem Kindergelände an der Fulseck Talstation entführt Franz Kaufmann Schaulustige in die Niederlande. Windmühlen, Tulpen und Käse sollen dort entstehen und der Clou: die Jüngsten unter den Skifahrern dürfen auf ihren kleinen Brettern durch die Ausstellung hindurch fahren.

Auf der Grabneralm am Fulseck geht es nach Italien. Dort soll eine frostige Variante des Vesuv entstehen. Kleine Gäste können den Berg erklimmen und eine eingebaute Rutsche benutzen.

Gustave Eiffel würde es in den Außenbereich der Alpentherme Bad Hofgastein ziehen. Dort baut Schneekünstler Klaus Grunenberg eine Kopie des 300 Meter hohen Eiffelturms in Frankreich. Dass dabei Kreativität gefragt ist und Improvisation nötig sein wird, gilt als sicher.

Architektur auf dem Stubnerkogel

„Zeus der Göttervater“ (Griechenland),  ein „Osborne-Stier“ (Spanien), der „Drache Fafnir“ aus der Nibelungensage (Deutschland) und die kleine Meerjungfrau aus Dänemark sollen das Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel bevölkern. Ebenfalls am Bad Gasteiner Stubnerkogel: Die Schneekapelle samt eisigem Altar von Hans Gold, hauptberuflich Pistenchef der Gasteiner Bergbahnen. Die Schneekapelle 2022 wird nach dem Vorbild der malerischen Javorca Kapelle in Slowenien gebaut. Und vielleicht zieht die Architektur aus Eis und Schnee auch in diesem Jahr verliebte Paare an. In den Vorjahres-Kapellen haben sich einige Gäste bereits spontan das Jawort gegeben.

Disney und Edelweiß in Bad Gastein

Der Graukogel steht ganz im Zeichen seiner alpinen Tradition. Ein Edelweiß von Franz Kaufmann ist an der Graukogelhütte geplant.  Weiter unten im Tal, am Kongressplatz von Bad Gastein werden die norwegischen Vertreter, die Eiskönigin Elsa und Olaf der Schneemann aus dem Disney Filmhit „Frozen“, der Eröffnung des neuen Eislaufplatzes Tribut zollen.

Eisschnitz-Wettbewerb in Bad Hofgastein

125 Kilogramm schwere Eisblöcke kommen zum Einsatz, wenn im Ortskern von Bad Hofgastein am 30. Januar die Eisschnitzer in einen Wettstreit treten. Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr wird gesägt, gemeißelt und gehämmert. Wer als Sieger aus diesem Wettbewerb hervorgeht, bestimmt das Publikum.

Wer das Eiskunstfestival „Art on Snow“ besuchen möchte, findet Infos darüber unter www.gastein.com/events/winter/art-on-snow/

Quelle: Gasteinertal Tourismus GmbH

Hotels in Bad Gastein

Haus Hirt

Hotel Miramonte

Villa Excelsior 

Alpenlofts

Art on Snow 2019

Winterliches Kunst-Festival im Salzburger Land: Art on Snow in Gastein

 

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner