Birnenketchup

Birnenketchup aus „Die neue Alpenküche“ | Rezept

Weil es so viele einfache und schmackhafte Rezepte enthält, habe ich das Buch „Die neue Alpenküche“ von Hans Gerlach schon vor einer ganzen Weile vorgestellt.

In der Regel koche ich selbst allerdings nur sehr selten nach Rezepten. Mir macht es Spaß hin und wieder in den Rezeptsammlungen zu blättern. Das Rezept „Birnenketchup“ habe ich auf einer dieser Blättertouren entdeckt und für einen sonnigen Herbsttag abgespeichert.

Birnen und die notwendigen Zutaten solltest Du im Haus haben: Das leicht abgewandelte Rezept bekommst Du hier.

Zutaten Birnenketchup
Zutaten für das Birnenketchup nach Hans Gerlach

Zutaten für Birnenketchup

4 Birnen
2 Spitzpaprika
1 Peperoni
200 ml Birnensaft
ca. 100 ml Weißweinessig
ca. 100 g Zucker – brauner Zucker (ich habe Birkenzucker verwendet)

Die Zubereitung ist leicht und dauert maximal eine halbe Stunde.

Birnen, Paprika und Peperoni waschen. Peperoni, Paprika und Birnen entkernen. Alles in grobe Stücke schneiden. (Die Birnen habe ich nicht geschält. Dies gibt dem Ketchup ein intensiveres Aroma. Es empfiehlt sich reife und saftige, aber dennoch feste Früchte zu kaufen. Am intensivsten schmeckt das Ketchup, wenn man saisonale Früchte aus dem eigenen Garten oder von einer frei zugänglichen Streuobstwiese verwendet.)

Das stickig geschnittene Obst und Gemüse wird in einen großen Topf geschüttet und mit dem Birnensaft aufgefüllt. Weißweinessig und Zucker wird nach Geschmack hinzu gegeben. Dann muss alles auf den Herd, einmal kurz aufgekocht werden und dann für 20 – 25 Minuten leicht kochen. Bitte ans Umrühren denken, damit nichts anbrennt!  Am Ende sollen die Birnen weich sein und fast oder ganz zerfallen.

Während das Ketchup noch köchelt, wird Wasser aufgekocht und für die Vorbereitung der Gläser oder Flaschen verwendet. Alternativ kann man sie auch einige Minuten bei großer Hitze in den Backofen stellen. Das ist wichtig damit sich das Ketchup nach dem Verschließen lange hält.

Das Ketchup entsteht, indem die noch heiße Masse mit einem Pürierstab zu einem Mus in eine sämige Masse verwandelt wird. Das Birnenketchup noch heiß in die bereitgestellten Gläser füllen, schnell zuschrauben und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Wir haben das Ketchup zu frisch gebratener Leber kombiniert. Hans Gerlach empfiehlt es zu Bergkäse, Ziegenkäse oder Kurzgebratenem. Am besten testet jeder selbst, was ihm/ihr am besten schmeckt.

Das Birnenketchup ist schnell zubereitet, eignet sich zum Grillen ebenso wie für den Kindergeburtstag oder Gäste. Bei Kindern bitte besser auf die Chilischote verzichten. Viel Spaß!

 

„Die neue Alpenküche“ ist im DK-Verlag erschienen. Der Autor ist Hans Gerlach.

TIPP: Ein weiteres Rezept aus dem Buch „Die neue Alpenküche “ von Hans Gerlach

Muskatkürbis mit Speck und Salat


Die neue Alpenküche - DK-Verlag

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag
Charis
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.